Markierung der Wanderwege

Die Schweiz ist ein Wander- und Wunderland mit unbegrenzten Möglichkeiten für Tageswanderungen und Wanderferien. Die Routen sind einheitlich nach gesamtschweizerischen Richtlinien markiert.

Wanderwege

Wanderwege verlaufen möglichst abseits von Strassen für den motorisierten Verkehr und weisen möglichst keine Asphalt- oder Betonbeläge auf. Steile Passagen werden mit Stufen überwunden und Absturzstellen werden mit Geländern gesichert. Fliessgewässer werden auf Stegen oder Brücken passiert.
Wanderwege stellen keine besonderen Anforderungen an die Benützerinnen und Benützer.

mehr...

Bergwanderwege

Bergwanderwege sind Wanderwege, welche teil-weise unwegsames Gelände erschliessen. Sie sind überwiegend steil und schmal angelegt und teilweise exponiert. Besonders schwierige Passagen sind mit Seilen oder Ketten gesichert. Bäche sind unter Umständen über Furten zu passieren.

mehr...

Alpinwanderwege

Alpinwanderwege sind anspruchsvolle Berg-wanderwege. Sie führen teilweise durch wegloses Gelände, über Schneefelder und Gletscher, über Geröllhalden, durch Steinschlagrunsen oder durch Fels mit kurzen Kletterstellen. Bauliche Vorkeh-rungen können nicht vorausgesetzt werden und beschränken sich allenfalls auf Sicherungen von besonders exponierten Stellen mit Absturzgefahr.

mehr...

Winterwanderwege

Winterwanderwege sind Wanderwege, welche ausschliesslich während der Wintermonate signalisiert werden.

mehr...

Wanderland Schweiz

Im Rahmen des nationalen Programms SchweizMobil werden die attraktivsten Wanderwege der Schweiz durch zusätzliche Wegweiser mit grünen Routenfeldern gekennzeichnet, auf welchen Name und Nummer der Route stehen.

mehr...