Frische Ideen fürs Wanderpicknick

Wenn man in den Wanderrucksack schaut, findet man oft dasselbe: Sandwiches, Landjäger, Äpfel. Wir sorgen für mehr Abwechslung beim Picknick und liefern die interessantesten Rezepte.

Schweizer Wanderwege

Am Morgen vor dem Start der Wanderung nur noch schnell in die Bäckerei, ein Sandwich holen, das reicht vielen Wanderinnen und Wanderern. Aber manchmal möchte man auch einmal etwas anderes zur Verpflegung mitbringen. Wir haben im Magazin WANDERN.CH die Rubrik «Picknick», wo wir Ihnen etwas ausgefallenere Wanderpicknicks vorstellen, inklusive Rezepte. Einfach aufs Foto klicken und Sie gelangen gleich zum dazugehörigen Rezept.

10:00 Uhr Snack

Fangen wir doch gleich mit etwas Süssem an: Muffins schmecken einfach am besten, wenn man sie selbst macht. Die luftig-leichten Küchlein geben einem gleich den richtigen Motivationsschub, um weiter zu ziehen.

Das Rezept für vegane Schokolade­Mandel-Muffins mit Vermicelles gibt es hier.

Oder doch lieber etwas Fruchtiges, zum Beispiel ein

Vully-Kuchen mit Rhabarber?

12:00 Uhr Mittagessen

Nachdem man den ganzen Morgen gewandert ist, hat man Hunger. Wir haben Ihnen hier ein ganzes Menü zusammengestellt:

Zum Apéro gibt es Eglifilets und Pilze aus dem Einmachglas,

 

dazu Tomaten-Oliven-Tartar.

 

Den Salat pflücken wir gleich selbst, also müssen wir dafür nur die Salatsauce einpacken. Welche Wildkräuter sich für einen Salat eignen und welche Sauce am besten passt, sagen wir Ihnen hier.

Als Suppe gibt es eine Chillisuppe.

 

Das Brot dazu ist natürlich auch selbst gemacht: ein Urdinkelbrot.

 

Der Hauptgang ist eine Torrée, also eine Neuenburger Wurst, welche gut eingepackt in einem Tannenfeuer zubereitet wird.

Dazu gibt es einen pinken Kartoffelsalat.

 

Wer alles lieber ein bisschen kompakter hat, kann auch einfach eine Militärgamelle füllen und hat so das ganze Menü in einem dabei:

Salat im Deckel und Gnagi mit Linsensuppe im Gamellen-Bauch.

Zum Dessert hat man nun die Qual der Wahl:

Schokoladenkuchen im Glas

 

Himbeer Tiramisu

oder Hefebrandcreme.

15:00 Uhr Zwischenverpflegung

Wenn am Nachmittag die Beine etwas müde werden und der Energiepegel sinkt, isst man am besten einen selbstgemachten

 

Powerriegel aus Roggen mit Walliser Aprikosen.

Nun wünschen wir Ihnen viel Spass beim Nachkochen und einen guten Appetit.

Ist das Picknick bereit, aber die Wanderroute noch nicht ganz klar? Sehen Sie hier unsere Wandervorschläge.